Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag von 10:00 - 18:00 Uhr

Heimat- und Tourismusmuseum

9872 Millstatt, Obermillstatt 7

Heimat u. Tourismusmuseum

Öffnungszeiten

MONTAG, MITTWOCH, FREITAG:
von 10:00 – 18:00 Uhr

Eintrittspreise

EW € 4,90 | SENIOREN € 4,40 | KINDER U. STUDENTEN € 2,50

Kontakt

Telefon: +43 676 945 2823
Führung: +43 664 545 0304
E-Mail: info@tourismusmuseum.at
Obmann: +43 676 87804392


Das Heimatmuseum Obermillstatt hatte eine bewegende Geschichte.

Das Museum dokumentiert die bäuerliche Geschichte von Millstatt und Obermillstatt, sowie die Anfänge des Tourismus ab dem 19. Jahrhundert.

  • 1850

    Aus dem alten Bauernhof wurde ein Gasthaus.

  • 1872

    Umbau des Gebäudes zur Nutzung als Volksschule.

  • 1990

    Aus der alten Volksschule wird das neue Heimatmuseum.

  • 2021 Museum & Begegnungsort

    Eröffnet das Museumsstüberl mit regionalen Lebensmittelspezialitäten und einer kleinen Gastronomie.

  • 2022

    Eröffnet das Heimat- und Tourismusmuseum.

Sonderausstellung: Vom Flachs bis zum Leinenhemd am Ölberg.

Flachs gilt als einer der ältesten nachgewiesenen Rohstoffe zur Anfertigung von Kleidung. In Österreich ist der Flachsanbau eine alte Tradition. Unsere Großeltern können sich noch an die blau blühenden Flachsfelder erinnern und an das mühsame Brechen der Flachsfasern.

Ausstellung Über unsere GESCHICHTE

Historische Schulklasse

Historische Schulklasse

Das Klassenzimmer der ehemaligen Volksschule mit den damaligen
Unterrichtsmitteln weckt Erinnerungen.

Bäuerliches Werkzeug

Bäuerliches Werkzeug

Eine „Hobelbank“ mit allerlei Werkzeug und verschiedenen Geräten um den
vielfältigen Werkstoff Holz zu be- und verarbeiten.

Kasse eines Kaufmanns

Kasse eines Kaufmanns

Erste elektrische Waschmaschine

Erste elektrische Waschmaschine

Ein „Waschtag“ war früher mit Schwerstarbeit verbunden. Die erste elektrische Waschmaschine brachte Erleichterung.

Originale Ölpresse

Originale Ölpresse

Eine originale Ölpresse, mit der man Leinöl aus dem angebauten Flachs gewonnen hat.

Nobles Hotelzimmer (1884)

Nobles Hotelzimmer (1884)

Ein exklusives Komfortzimmer wird einem einfachen Gasthaus Quartier gegenübergestellt.

Einfaches Gasthausquartier

Einfaches Gasthausquartier

Ein schlichtes Gasthausquartier wird einem noblen Komfort Zimmer gegenübergestellt.

Hausorgel

Hausorgel

Bau der Tennisplätze (1930)

Bau der Tennisplätze (1930)

"Jahrmarktkino" anno dazumal (Moritat)

"Jahrmarktkino" anno dazumal (Moritat)

Referenzen Was unsere BesucherInnen sagen

Die Napoleonische Kriegskasse ...

Bei der ``Napoleonischen Kriegskasse`` werden mit einem Schlüssel 16 Sperren in Bewegung gebracht.

.
.

.
.

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union. Bundesministerium Land Kärnten

Die Umsetzung des Kleinprojektes Heimatmuseum im neuen Glanz wird im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 gefördert. Der Förderbetrag in Höhe von € 5.700,00 setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und der Europäischen Union zusammen.

.

.